Schein-Demokraten

Schein-Demokraten

Der Lübecker SPD-Ortsverein Brolingplatz-Waisenhof hat einen neuen Vorstand „gewählt“. Von einer richtigen Wahl kann jedoch laut entsprechender Pressemitteilung keine Rede sein.

Wie es dort heißt, wurde als neuer Ortsvereinvorsitzender – „wie bereits vor zwei Jahren geplant“Benjamin Akhtar gewählt. Die SPD plant also bereits zwei Jahre im voraus die Wahlentscheidungen ihrer Parteimitglieder. Was ebenso verwundert wie schockiert. Wenn auch der Lübecker SPD von Kennern „organisierte Politik“ (in Anlehnung an organisierter Kriminalität) nahegelegt wird – soviel Offenheit und Transparenz im Umgang mit interner Kungelei hätte man den lübschen Genossen dann doch nicht zugetraut. Fraglich, ob der kursive Zusatz nun aus Naivität, Unachtsamkeit oder Dummheit veröffentlicht wurde – peinlich dürfte er auf jeden Fall sein.

„Mit Demokratie hat das alles hier sowieso nur noch sehr wenig zu tun…“

Als Stellvertreter des Ortsvereinvorsitzenden wurde der bisherige Vorsitzende Peter Reinhardt (der Mann mit Goldkettchen und S-Kasse-Cabrio) „gewählt“. Ob sich die Genossen während der Jahreshauptversammlung auch schon auf einen weiteren Vorstand nach zwei Jahren geeinigt haben (vielleicht diesmal wieder Reinhardt als Vorsitzender, Akhtar als Stellvertreter?), wurde nicht bekannt, ist aber auch sehr unwahrscheinlich. Funktionäre der Sozialdemokratie werden eher in den Hinterzimmern inthronisiert.

 

REKLAME

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz