der grüne Lebensraum Ost

der grüne Lebensraum Ost

Und dann war da noch die Grünen-Politikerin, die von osteuropäischen Eroberungen beseelt war. Noch so ein Beispiel von „wir-machen-uns-die-Welt-wie-sie-uns-gefällt“.

Über die Lebensraum-Pläne regte sich eigentlich keiner so richtig auf – kein Wunder: Es waren grüne Expansionspläne; keine braunen.

Ska Keller. Abgeordnete der Grünen im Europaparlament regte ganz ernsthaft an, ganze Dörfer syrischer Flüchtlinge nach Osteuropa zwangsumzusiedeln, beispielsweise nach Lettland. Das wäre „nützlich“, um auf diese Art Flüchtlinge in Regionen anzusiedeln, die bei Flüchtlingen nicht so beliebt sind. Staaten, die da nicht mitmachen wollten könnten notfalls zur Aufnahme von Flüchtlingen gezwungen werden. Eine Weigerung verstoße gegen EU-Recht.

Wohl eher eine bewußte Überspitzung, angesichts der Tatsache, dass Polen, Tschechien, Ungarn und die Slowakei es erneuet ablehnten, sich an einer Umverteilung von Flüchtlingen innerhalb Europas zu beteiligen. Die EU-Kommission hat gegen genau diese Regierungen Vertragsverletzungsverfahren eröffnet.

REKLAME

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz